stickert.ykom.de
Aktuelles
Termine
Repertoire
Lebenslauf
Bilder
Kritiken
Links
Hörbeispiele
Kontakt






Seite vom 17.06.2017, 10:45



*

Premiere von Richard Strauss "Capriccio" an der Oper Innsbruck SA 17.6.

 

In der Inszenierung von Anthony Pilavachi singe ich den Komponisten "Flamand" in der Komödie über die Irren und Wirren am Theater und dem ewigen Gegensatz von Musik oder Text.

Hier ein Videobeitrag vom ORF:

 

Capriccio

 

Francesco Angelico (Dirigent), Anthony Pilavachi ( Regisseur), Tatjana Ivschina ( Bühne), Maria Stockhausen (Choreographin) .

Hauenstein Michael Marc (La Roche), Susanna von der Burg (Gräfin), Richard Morisson (Olivier), Uwe Stickert (Flamand)

 

 

Proben für "La Fille du Régiment" an der Oper Shanghai

Zum ersten Mal singe ich "Tonio" in China, Guy Montavon inszeniert, es dirigiert Myron Michailidis.

 

Marie - Barbara Bargnesi

Tonio - Uwe Stickert

Sergeant Sulpice - Alessandro Corbelli

The Marquise of Berkenfield - Francesca Franci

Hortensius - Yu Yang

A corporal - Chen Qi

The Duchess of Crakentorp - Ning Chunyan

 

Opera Shanghai (click)


Shanghai

Zur Derniere von "Les Huguenots" in Würzburg noch ein Nachtrag

 

Eine hymnische Kritik, besonders freut mich der positive Vergleich mit berühmten Kollegen.. und die "exquisite Vollendung, dramatischer Impetus, farbenreich enstpannt und transzendierend leuchtend... mehr zu lesen hier:

 

Neuer Merker 19.2.2017

 

Premiere "Faust" Stadttheater Bern am 29.1.

 

Uwe Stickert singt zum ersten Mal Gounod's "Faust" in Bern.

Regie: Nigel Lowery Dirigent: Jochem Hochstenbach

 

 

Pressestimmen zur Premiere

Opera Actual, Spanisch

"Uwe Stickert besitzt eine wunderschöne Stimme, elegante Phrasierung, und eine exzellente französische Diktion. Er singt einen guten Faust und auch die Cavatine "Salut demeure chaste pure" beherrscht er inklusive eines sicheren hohen Cs."

 

Musik und Theater, Schweiz

Kulturblick Faust

Neue Zürcher Zeitung


Faust Bern 2017

 

 

Advent, Advent. - Konzertstimmung überall..

 

Zwischen Proben für "Faust" am Theater Bern komme ich am 16. und 17. Dezember in die Dresdner Frauenkirche, um mit Ludwig Güttler Bachs Weihnachtsoratorium aufzuführen.

Und an Silvester und Neujahr singe ich mit Adam Fischer die Schöpfung im schönen Budapester MÜPA, worauf ich mich sehr freue!

 

Herbstzeit ist Erntezeit...

 

Nach 5 Jahren erscheint die CD der Ersteinspielung von Otto Nicolais "Die Heimkehr des Verbannten" bei cpo..

Zeit wurde es! Ich sang den Georg, mit dabei die Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz unter der Leitung von Frank Beermann.

 

Zu beziehen über AMAZON oder JPC


Heimkehr des Verbannten / Otto Nicolai

 

2. Okt Kurzfristige Übernahme der Premiere "Les Huguenots" Theater Würzburg

 

Uwe Stickert singt seine Paraderolle als "Raoul de Nangis" in Meyerbeers Meisterwerk auch bei der Premiere in Würzburg und wieder am 09. Oktober.

 

Es inszeniert Tomo Sugao, dirigieren wird Enrico Calesso.

 

Die Pressestimmen für die Musik sind absolut überschwänglich - "hell und schwerelose Lyrik, ebenso wie heldisch-kraftvolle Töne" attestiert zB der

 

Der Neue Merker

 

Bericht auf Bayern Klassikradio: BAYERN 4 Klassik (click)

 

Kritik in DIE DEUTSCHE BÜHNE (Click)

 

Bericht im Deutschlandfunk: DLF 3.10.2016 Radiobeitrag (click)

 

Karten: 0931/3908-124

 

Theater Würzburg


Würzburg

 

Premiere "La Clemenza di Tito" Staatsoper Hannover

 

Am 4. Juni ist Premiere mit Mozarts letzter Oper, in der ich den Kaiser Titus singe. Zum zweiten Mal nach Bielefeld vor einigen Jahren nun eine Neuproduktion mit der Regie von Tobias Ribitzki, Benjamin Reiners inszeniert, die Bühne stammt von Florian Parbs, Kostüme Rebekka Zimlich

 

Vitellia - Dorothea Maria Marx

Servilia - Ania Vegry

Sextus - Mareike Morr

Annius - Hanna Larissa Naujoks

Publius - Daniel Eggert

 

Oper Hannover Link

 


Oper Hannover Web

Haydns "Jahreszeiten" mit den Bergischen Sinfonikern

 

und hier eine Kritik von RP online... RP Online 14.4.2016

 


Haydn Jahreszeiten

 

Erste Kritiken - First Review on "Les Huguenots" - Premieres critiques

 

www.Olryx.com

 

Kulturkompasset 28.03.2016

 

Die ersten Kritiken unserer Produktion in Nizza klingen gut: "Der heldische Tenor Uwe Stickerts liefert eine grandiose Interpretation des "Raoul de Nangis" ab. (..) Der Sänger macht ab seinem ersten Auftritt eine starken Eindruck und bewältigt leicht alle extremen Sprünge der Partitur. Stickert beweist Stilsicherheit verbunden mit Durchschlagskraft und delikaten Pianissimo-Passagen." (Olryx.com) und

 

"Die musikalische Seite verdient lebhafte Bewunderung, besonders der Deutsche Uwe Stickert, der auch in Nürnberg den Raoul gesungen hatte. Sein sowohl weicher als auch starker Tenor war einer der Höhepunkt des Abends. " (www.kulturkompasset.com)

 


Pic by Sandra Ott

 

Proben für "Les Huguenots" an der Opéra de Nice

 

Bei lauem Wetter und Sonnenschein bereiten ich mich als "Raoul de Nangis" auf eine Neue Fassung von "Les Huguenots" in Nizza vor, Regie führt Tobias Kratzer, es dirigiert der französische Spezialist Yannis Pouspourikas

Opéra de Nice


Les Huguenots

 


Plakat Opéra de Nice

 

Premiere "LA JUIVE" 17.1. Staatstheater Nürnberg


La Juive Nürnberg

 

Erste Kritiken

 

Für Jörn Florian Fuchs ist mein Leopold "Die Stimme des Abends mit technischer Perfektion und großer Emphase" - große Worte!

Eine Hörkritik im Deutschlandfunk

 

Münchner Abendzeitung

 

"Ein echter Tenore di Grazia" lobt Frank Piontek... Der Opernfreund

 


LA Juive Nürnberg

 

Live 17.1. AB 19 Uhr im Radio auf

Bayerischer Rundfunk Klassik

 

Eine Weitere Partie der "Grand Opéra" mit dem Léopold kommt hinzu, in Fromenthal Halévys Meisterwerk.

 

Regie: Gabriele Rech Dirigent: Guido Johannes Rumstadt

Bühne: Dieter Richter Kostüme: Gabriele Heimann

 

Uwe Stickert - Leopold

Leah Gordon - Rachel

Banu Böke - Eudoxie

Luca Lombardo - Eléazar

Kay Stiefermann - Ruggiero

Nicolai Karnolsky - Cardinal Brogny

 

Staatstheater Nürnberg

 

Premiere am 20.6. "Der Fliegende Holländer" MuPa Budapest

Adam Fischer dirigiert das Radio-Orchester Budapest und Uwe Stickert gibt sein Debüt als Steuermann neben Peter Rose als Daland, James Rutherford als Holländer, Elisabeth Strid als Senta, Bernadett Wiedemann als Mary und Zoltan Nyari als Erik.

 

Weitere Vorstellungen am 22. und und 24. Juni jeweils um 18 Uhr.

 

Eine erste Kritik ..

Der Neue Merker

 

MüPa Budapest (click)

 

Premiere "Orfeo" am Stadttheater Bern ab 1.-29.3.

 

Uwe Stickert als Monteverdis "Orfeo"

 

mit Camille Butcher (Euridice), Charon (Kai Wegner), Claude Eichenberger (Proserpina), Andries Klöter (Hirte)

 

Regie: Lydia Steier

Dirigent: Attilio Cremonesi

 

Trailer Orfeo auf Youtube

Orfeo Theater Bern

weitere Vorstellungen am 7., 12., 17., 26., und 29. März.

 

Kritiken...

 


Orfeo, Stadttheater Bern

 

weitere Vorstellungen am 7., 12., 17., 26., und 29. März.

 

Weihnachtsoratorium mit Uwe Stickert

Kritik zum Konzert in Aachen

 

5.12.14 um 18:30 Uhr im Aachener Dom

09.12.14 um 19:30h Stadtkirche Jena

19.12.14 um 20 Uhr in der Frauenkirche Dresden

20.12.14 um 20 Uhr in der Frauenkirche Dresden

 

22. November Premiere "Fausts Verdammnis" von Berlioz

Die Konzertante Aufführung wurde sehr gefeiert und war voll!

 

Ich freue mich, dass wir Erwähnung gefunden haben im

 

 

Uwe Stickert als Faust am

Staatstheater Nürnberg mit Guido Johannes Rumstadt, Musikalische Leitung

Roswitha Dorothea Müller, Marguerita und Antonio Kim, Mephisto

 

Weitere Termine, 6., 18., 22. Dezember

11. und 21. Januar 2015

 

Staatstheater Nürnberg

 

1. Nov. Premiere Entführung aus dem Serail

 

Uwe Stickert als Belmonte

mit Julia Neumann (Konstanze), Romy Patrick (Blonde), Robert Wöhrle (Bassa Selim), Paul Kaufmann (Pedrillo), Greogor Loebel (Osmin)

 

Leitung: GMD Joana Mallwitz

Regie: Yekta Kara

Bühne: Hans Irwin Kittel

 

 

Theater Erfurt

Entführung Erfurt 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tonhalle Düsseldorf, 26.,28.,29.9.

 

Mein Debüt in der ehrenwerten Tonhalle gemeinsam mit Sir Neville Marriner mit Haydns Paukenmesse

 

Heidi Elisabeth Meier, Sopran

Sayaka Shigeshima, Alt

Uwe Stickert, Tenor

Torben Jürgens, Baß

Sir Neville Marriner, Dirigent

 

Tonhalle

 

Aktuell - Neue Tonbeispiele auf der Seite Hör-Beispiele

 

Tu l'as dit (click)

 

Kritiken über die Hugenotten in Nürnberg

 

Premiere "Les Huguenots" Staatstheater Nürnberg

 

Und hier ein BERICHT IM TV über die Produktion

 

Das selten gespielte Werk nun in einer monumentalen Inszenierung von Tobias Kratzer am Staatstheater Nürnberg

 

So, 15. Juni um 19 Uhr live im Radio auf Br4 Klassik


Uwe Stickert als Raoul de Nangis

Raoul von Nangis - Uwe Stickert

Marcel - Randall Jakobsh

Margarete von Valois - Leah Gordon

Saint-Brie - Nicolai Karnolsky

Valentine - Hrachuhi Bassenz

Nevers- Martin Berner

Urbain - Judita Nagyová

Cossé - Hans Kittelmann

Tavannes - Kwonsoo Jeon

Thoré/Maurevert - Sébastien Parotte

De Retz- Taehyun Jun

Méru- Daniel Dropulja

 

Staatsphilharmonie Nürnberg

Leitung: Guido Johannes Rumstadt

 

Mozart-Requiem mit Adam Fischer

 

3 Mai 19:30 Uhr Tonhalle Düsseldorf

 

Uwe Stickert, Tenor

Jutta Maria Böhnert, Sopran

Jordanka Milkova, Alt

Torben Jürgens, Baß

 

Uwe Stickert als Evangelist

 

6. April Stadtkirche Jena, Johannespassion

12. April Frauenkirche Dresden, Matthäuspassion

13. April Johanneskirche Erfurt, Johannespassion

18. April Erlangen, Matthäuspassion

 

21.12. Premiere La Cenerentola (Aschenputtel) Oper Erfurt


La Cenerentola Erfurt

 

 

 

Kritiken

 

Der Neue Merker

Thüringer Landeszeitung 23.12.

Thüringer Allgemeine 23.12.

 

 

Vorberichte und Fotos unter anderem

 

OTZ vom 17.12.2013 Interview mit Uwe Stickert

DT Today 17.12.2013

 

 

* Achtung * wegen Erkrankung singt in der Premiere Tamara Gura die Rolle der Angelina (Aschenputtel)

 

 

Don Ramiro Uwe Stickert

Dandini Florian Götz

Don Magnifico Gregor Loebel

Tisbe Katja Bildt

Clorinda Julia Neumann

Angelina Mireille Lebel / Tamara Gura

Alidoro Vazgen Ghazaryan

 

 

Samuel Bächli (Musikalische Leitung) Lynne Hockney (Inszenierung)

Benoît Dugardyn (Bühnenbild) Giovanna Fiorentini (Kostüme)

 

Oper Erfurt

 

Weihnachtsoratorium mit Uwe Stickert

 

7.12.13 um 17 Uhr in der Johanniskirche Magdeburg

14.12.13 um 20 Uhr in der Frauenkirche Dresden

15.12.13 um 17 Uhr in der Thomaskirche Erfurt

22.12.13 um 19 Uhr im Herkulessaal München

 


Pic by Gerardo Garciacano

 

Konzert Breidenbach, Hessen 19. Oktober 2013

 

Konzert mit Ludwig Güttler um 19 Uhr in Breidenbach.

Weitere Infos, Karten etc.

Breidenbach Dekanat

 

Premiere "Entführung aus dem Serail" Konzert Theater Bern am 2. März 2013

Kritiken...

Berner Zeitung (click) 4.3.2013

Tagesanzeiger 4.3.13 (click)

Uwe Stickert als Belmont

Konstanze - Robin Johannsen

Bassa Selim - Beren Tuna

Blonde - Yun-Jeong Lee

Osmin - Pavel Shmulevich

Pedrillo - Andries Cloete


Entführung aus dem Serail - Bern 2013

Musikalische Leitung - Kevin John Edusei

Regie - Lydia Steier

 

 

 

Wiederaufnahme "Der Trank der Unsterblichkeit", E.T.A. Hoffmann, Theater Bamberg

 

06., 07., 11., 12. Oktober, 07. November

 


Trank Der Unsterblichkeit Erfurt

Uraufführung der Oper von Hoffmann mit Uwe Stickert in der Zentralen Partie des Unsterblichkeit suchenden Namarand in einer Inszenierung von Peter Pachl und der musikalischen Leitung von Samuel Bächli

 

Reaktionen zu Premiere Guillaume Tell

Uwe Stickert mit Leah Gordon

Bravo für die Musiker, insbesondere für den Arnold von Uwe Stickert, Kritik an der Regie (siehe unten)

Der Neue Merker (click)

Bayerischer Rundfunk (click)

Neue Musikzeitung 5. März (click)

In Franken 5. März (click)

Donaukurier 5. März (click)

Der Opernfreund (click)


Uwe Stickert als Arnold Melchtal

 

 

Premiere "Guillaume Tell" am 03. März am Staatstheater Nürnberg

 

 

 

Ab 19.30 Uhr LIVE bei Bayern Klassik (click)

 

 

Martin Berner - Guillaume Tell

Uwe Stickert- Arnold von Melchtal

Leah Gordon - Mathilde

Taehyun Jun - Walter

Nicolai Karnolsky - Gessler

Leila Pfister - Hedwig

Michaela Maria Maier - Jemmy

Philipp Carmichael - Rodolphe

 

Musikalische Leitung - Guido Johannes Rumstadt

Inszenierung - Elisabeth Stöppler

 

Staatstheater Nürnberg (click)

 

Vorbericht in der Nürnberger Zeitung (click)

 

Premiere "Zauberflöte" am 20.08. auf der Erfurter Domstufen

 

Guy Montavon, Intendant der Oper Erfurt am 20.08. in der TLZ

 

"Musikalisch sind wir top bedient - Uwe Stickert - ich habe selten so einen guten Tamino gehört. Musikalität, Phrasierung, da stimmt alles."

 

Premiere "Die Heimkehr des Verbannten" O. Nicolai am Theater Chemnitz

 

mit Hans Christoph Begemann (Graf Edmund), Bernhard Berchtold (Lord Arthur), Julia Bauer (Leonore), Kouta Räsänen (Richard) und Tiina Penttinen (Irene)


Heimkehr des Verbannten